Hackschnitzelbrand Taiskirchen 23. August

Zu einem Brand im Hackschnitzellager in Taiskirchen wurden wir um 5.15 Uhr des Tages gerufen.

Die Taiskirchner Feuerwehren waren zu diesem Zeitpunkt bereits seit 2 Stunden im Einsatz.

Da bei diesem Einsatz eine enorme Rauchentwicklung stattfand wurden zusätzliche Atemschutzträger nachalarmiert. Unsere Wehr rückte mit 12 Mann aus um die Schweißtreibende Arbeit zu unterstützen.

Einsatzende war um 07.00


Teleskopladerbrand 28. Mai 2018

Am Nachmittag des 28. Mai 2018 wurden wir zu einem Brand KFZ beim Fernheizwerk in Lambrechten gerufen. Dort angekommen fanden wir einen in Flammen stehenden Teleskoplader.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Winkl und Kromberg wurde eine Zubringleitung vom Nahe gelegenen Hydrant aufgebaut. Mit einem Schaumangriff wurde ein Ausbreiten des Brandes auf die Wiese verhindert. Der Lader konnte trotz des raschen Eingreifens jedoch nicht gerettet werden. Nach dem nach dem Erlöschen dieses Brandes sind wir um 17:11 wieder eingerückt.


Garagenbrand Wilhelming

Am Donnerstag, 10. Mai 2018 um 23:51 Uhr wurde die FF Lambrechten zu einem Wohnhausbrand nach Wilhelming alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache geriet der Dachstuhl des Garagenanbaus in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Gemeinsam mit den weiteren Feuerwehren der Alarmstufe 2 wurde der Brand durch einen Außen- als auch Innenangriff bekämpft und versucht, das angrenzende Wohnhaus vor übergreifenden Flammen zu schützen. Mit der Wärmebildkamera wurden noch vorhandene Glutnester aufgespürt und abgelöscht.


Großbrand Reitstall

Um 08:51 Uhr wurden wir zu einem „Brand landwirtschaftliches Objekt“ zum Reitstall beim Stöcklgut gerufen. Von weitem waren schon die Rauchschwaden zu sehen. Am Einsatzort angekommen stand das Objekt bereits in Vollbrand. Trotz des raschen Einsatzes brannte das gesamte Gebäude nieder. Ein Übergreifen auf die benachbarte Reithalle konnte jedoch verhindert werden. Auch die Pferde, die in dem Gebäude untergebracht waren, wurden rechtzeitig ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand. Von den insgesamt 12 ausgerückten Feuerwehren wurde eine 2 km lange Löschleitung zum Brandobjekt gelegt. Einsatzende war um 17:13 Uhr. 


Brandmeldealarm Fa. Langzauner

Zu einem Brandalarm bei der Firma Langzauner, wurden wir am 24. März um13:33 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Kromberg und Winkl alarmiert. Dieser wurde durch Sandstrahlungsarbeiten ausgelöst. Einsatzende war um 13:53 Uhr.


Aus Brandübung wurde Ernstfall- 2. Februar

Bereits zum zweiten Brand innerhalb kurzer Zeit wurden wir am 2. Februar um 19.56 Uhr gerufen.

 

Genau zu diesem Zeitpunkt wäre eine Brandübung geplant gewesen. Es befand sich somit bereits eine schlagkräftige Mannschaft im Feuerwehrhaus, noch bevor der Alarm des Brandes eingelangt war. Demnach war die Verwunderung groß, als die Sirene kurz vor Übungsbeginn aufheulte. Nach kurzer Verwirrung wurde der Ernst der Lage erkannt und es konnte unverzüglich zum Einsatzort, anstatt zur Übung, ausgefahren werden.

 

An der Brandstelle wurde ein brennender Müllhaufen vorgefunden. Mit schwerem Atemschutz und dem Hochdruckrohr wurde der Haufen auseinandergeräumt und abgelöscht. Um eine Wiederentzündung des Feuers zu verhindern, wurde ein Schaumteppich aufgetragen.

Einsatzende war um 20.15 Uhr.


Brand Heuanhänger am 13. Jänner

Um 16.59 Uhr wurden wir zum Brand eines Anhängers gerufen.

Durch Überhitzung eines Schutzbleches hatten die Heuballen auf dem Anhänger Feuer gefangen.

Da der Fahrer des Traktors rasch reagiert hat, den Anhänger sofort abkuppelte und die brennenden Ballen mit dem Frontladen vom Anhänger schob, konnte das Übergreifen auf den Anhänger und den Traktor verhindert werden.

Aufgabe der Feuerwehren Winkl, Kromberg und Lambrechten war es somit, eine Löschleitung vom nahe gelegenen Bach zu legen und die brennenden Heuballen mittels Gabeln auseinander zu räumen und abzulöschen.

Einsatzende war um 17:45 Uhr.